Samstag, 5. November 2011

Drecksau


Alt & grindig
in einem Krankenbett
das den Schweiß
meiner feuchten Träume trägt
die Fenster
seit Tagen nicht gekippt
stickige Luft
lässt jedes Staubkorn
klar erkennen wie im Mikroskop

das kleine schwarze Buch
mit meinen Liebschaften
zerfleddert & ausgelesen
das Telefon stumm
Keine ruft mehr an
und auch ich
traue mich nicht mehr
den Hörer zu ergreifen
oder auch
nur eine Initiative.

Nun vermag
nur noch
das improvisierte Schauspiel
meiner Sackläuse
mich zu erheitern

der tägliche Besuch
des Krankenpflegers
den ich
mit ein paar Anekdoten
aus meinem SAULEBEN
auf die schiefe Bahn
schicken werde.

Meine Libido ist verbraucht
doch tauge ich noch
als Lehrmeister
der schlechten Sitten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen