Freitag, 30. Dezember 2011

Die Rückkehr der Lauchzwiebel


Nach monatelanger Trauerarbeit habe ich nun die geistige Reife erreicht, mich mit der Anschaffung einer neuen Lauchzwiebel auseinanderzusetzen. Mittlerweile ist der Winter angebrochen, und so schleppte ich einen welken Streuner nach Hause, den ich im Supermarkt aufgelesen hatte.

Kommt zu Papa, meine Kleinen. Papa hat euch lieb. Papa gibt euch Wasser, damit ihr wieder in Form kommt. Danach wird Papa euch die kranken Strünke beschneiden und in einen bequemen Blumentop betten. Wo eure Wurzeln Fuß fassen. Fühlt euch wohl in meiner Küche und spendet mir das besondere Aroma in meiner Pfanne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen