Freitag, 16. Dezember 2011

Fisch im Wasser


Ich trage eine
blütenreine weiße Weste
doch im Revers
steckt ein silberner Kugelschreiber
mit dem ich
Wölfe jage
meine Tinte
ist aus Blut.

Ich umarme meine Feinde
weil ich ihr Scheitern
in meinen Gedanken sah
und bin froh
Geduld ist eine Tugend
die dem Wartenden zuspielt.

Ich predige Tugendhaftigkeit
weil ich
die süße Sünde kannte
und ihren bitteren Nachgeschmack
wieder loswerden will.

Ich bin ein Fisch im Wasser
doch ich
schwimme gegen den Strom.

Kommentare:

  1. Welche süße Sünde meinste denn, wenn ich mal neuguerig sein darf ;-P Und gegen den Strom schwimmen alle Fische ab und an mal, je nachdem, ob zum Laichen oder davon wieder weg. Neulich hat mal ein ganz cleverer gemeint: "Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!" Habe ich gesagt: "Nö, tote Tauben auch ;-P"

    AntwortenLöschen
  2. Nur das alte Schweinepriester-Motiv. Aber Sünder sind wir alle. Wer ohne Sünde ist, der werfe das erste Schwein.

    Und ich Trottel dachte immer, tote Tauben würden fliegen! Wie man sich doch täuschen kann :-)

    AntwortenLöschen