Donnerstag, 1. Dezember 2011

Laterna magica


Bunte Bilder
gaukeln mir die Welt vor
flackern
über meinem Kopf
wie ein Mobilee
lullen mich ein
in einen unruhigen Schlaf
friedlich sabbernd
wie ein Baby.

Angstvolles Aufschrecken
in den Werbepausen
der Verstand atmet durch
nur einen Augenblick.

Nur für die Welt da zu sein
sich an ihr
zu betäuben
an den bunten Bildern
wie ein Marathonläufer
bis der Endorphinschub kommt.

Am Fenster
kauert ein Gesicht
bei Kerzenschein
das auf meine Rückkehr wartet

es ist meins.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen