Sonntag, 18. Dezember 2011

Warteschleife


Gefangen zu sein
in einer Warteschleife
wie ein
verlorengegangenes Gepäckstück

die Worte
fliessen aus meinem Mund
mit dem Timbre
eines Anrufbeantworters
stolpern aneinander vorbei
finden ihr Ziel nicht mehr
laufen dahin
in altbekanntem Fahrwasser
Rinnen
die sich
in meine Fahrbahn graben

Spurrillen bis ins Erdreich
Kratzer auf der Schallplatte
Knicke in der Optik
Flackern am Horizont
Fehler in der Matrix

bin zu stumpf zum Lieben
zu beschäftigt
um mit Freunden zu reden
auch wenn es mich
aus dieser verderblichen Spirale
befreien könnte.

Kein Satz überrascht mich
jedes Wort ist mir vertraut
und doch
kenne ich
keines von ihnen

habe ich mich
in der Wartehalle verloren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen