Samstag, 11. Februar 2012

Liebe im Fernsehen


Der einsame Kirchgänger
der fröhliche Flötenspieler
der schüchterne Sportfreund
der tierliebe Busfahrer
der rüstige Ruhrpottler
der raubeinige Feuerwehrmann
die romantische Regal-Servicekraft
das bayrische Cowgirl
der sanfte Schneekugelsammler.

Das Fernsehen schafft es
bemitleidenswerten Existenzen
Ikonenschimmer zu verleihen
der so falsch ist
wie Katzengold.

Niemand klärt sie auf
wie sehr sie sich zu Mus machen
nachdem der Vertrag unterschrieben ist
wohin der Wunsch nach Liebe
sie gebracht hat.

Brot und Spiele
Liebe, Triebe, Heiterkeit
seid zur Heiterkeit bereit!

Wie soll ich meinen Kindern
den Untertitel erklären
der auf meinem Grabstein steht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen