Donnerstag, 27. September 2012

Ausgewaschen


Soeben
war die Welt noch bunt
ein Kaleidoskop
was ich zu fassen versuchte
wie ein Kind
unbekümmert auf dem Fußboden spielend
doch die Farben
wollten mir nicht halten
der Regen hat mich ausgewaschen
und doch kein Gold gefunden

all die Lichter sind weitergezogen
in eine andere Stadt
nichts haben sie hinterlassen
als verbrannte Erde

ich kann meinen
sauren Schweiß riechen
den metallischen Geschmack des Versagens
auf den Lippen

ich bin mir wieder
auf den Leim gegangen
vertraute meinem Schatten
dem ich die Hand gab
wie dem Bonbononkel

über den Acker geschleift
schreiend
und diesmal
hat mich die verdammte Sau

Dreck fressen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen