Dienstag, 18. September 2012

Es lebe der DADAismus!


Der neue Roman von Thomas Reich ist aberwitzig komisch, wirkt skuril, absurd und liest sich wie eine gelunge Hommage an den DaDAismus. Diese, manchmal >derbe< Sprache, lebt der “Dirty Dichter” Blogger und Fotograf Reich, denn er mag es zu verstören und anzuecken.  Folgt also den Protagonisten des Buches , dem Grafen von und zu Trunksucht, Huschi dem Haschischhampel und dem Drecksack sowie der  Zeitschrift Samt & Sonders,  die Gespräche mit aktuellen Zeitgestalten wie etwa einer Bockwurst oder einer Fußmatte führt.

Fazit; frischer, literarischer Anarchismus!
Anmerkung; Wer die Werke von Achternbusch mag, wird dieses Buch lieben!
gibts HIER auch als Ebook

(köstliche Leseprobe)

Reporter: Guten Abend, ihr Landeier. Wir befinden uns auf der alljährlichen landwirtschaftlichen Ausstellung in Bumsbüttel, wohl eine der größten im Lande. Wie sie sehen können, zwingt mich meine Mutter immer noch, in den Nachrichten Strapse zu tragen. Besten Dank, Mama. Doch wozu nachtragend sein?  Ich werde mich mal mit dem kleinen Asylanten aus Somalia unterhalten, der dort am Brunnen steht.
Er geht zum Brunnen.
Na mein Kleiner, was hast du denn zu Weihnachten bekommen?
Junge: Hunger.
Reporter: Soso. Deine Mutter sagt aber, du hättest gar nichts bekommen.
Der Reporter geht lachend zum Sendewagen zurück.
Ach war das lustig. Man reiche mir eine gestopfte Gans. Aber bitte
nicht vom Drecksack.
Bürgermeister: Guten Abend, mei.. (Rückkopplungspfeifen)
Welches Arschloch hat da am Mikrofon rumgespielt?
Dorfdepp: Äh- das war ich.
Bürgermeister: Du bist vielleicht strunzdoof, aber das ist keine Entschuldigung. Verprügelt ihn!
Der wütende Mob stürzt sich auf den Dorfdepp.
Dorfdepp: Au! Au! Schlagt doch auch mal über die Gürtellinie! Ja hier, das ist besser.
Bürgermeister: Wir sind heute zusammengekommen, um einen ganz besonderen Mann zu ehren. Schon in jungen Jahren hatte er sich voll und ganz der Tierpflege gewidmet. Derzeit lebt er seine soziale Ader in der Bahnhofsmission aus. Sie kennen ihn alle, und heute Abend wird er zum  Ehrenbürger ernannt… .

Trailer zum Buch
 


HIER geht´s zum Blog und weiteren Büchern von Thomas Reich. INTERVIEW mit Thomas Reich 
Dirty Dichter dankt dem Fährmann vom Acheron Verlag !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen