Sonntag, 28. Oktober 2012

Die Party ist aus


Der Tod
ist eine miesgelaunte Garderobenfrau
mit spitzen Fingernägeln

zitternd magst du
vor ihr zu Grabe kriechen
schwitzend
von den Launen der Nacht
bettelnd
dass es eine Zugabe geben möge
und der DJ
noch ein Lied auflegt
bevor sie dich
zum Ausgang tragen.

Wo ist der Champagner geblieben
wo die Viplounge
der rote Teppich
die Koksgelage in der Besenkammer
wo die Kameraheckenschützen?

Irgendwann
kriegste deinen Kittel nicht wieder
und allzu spät dämmert es
dass alles nur geliehen war
und all die Berge an Konsumgütern
die du über die Jahre aufgehäuft hast
nur deinen Enkeln
im Wege liegen werden
wertloser Tand
der dir auf der anderen Seite
nichts nutzt
im Dieseits
Schrott für den Schuttcontainer.

Du bist es
der vom Leben übrigblieb.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen