Montag, 18. November 2013

JFK


Wie das wohl ist
wenn dein Wagen
in die Elm Street einbiegt
und dein Gesicht
dutzendfach schimmert
in den Prismenaugen
der Zielfernrohre
Scharfschützen auf den Dächern.

Ob du
Zapruder zugewinkt hast
wie jedem stolzen Amerikaner
der am Wegesrand stand
mit Wimpeln & mit Popcorn.

Wie es wohl ist
wenn dein Hirn
in groben Brocken
auf dem Heck landet
und deine Frau
kreischend
die Reste einzusammeln versucht
wie eine gute Hausfrau
oder was sie sonst so
für die Journalisten spielte.

An was du wohl gedacht hast
in diesen Sekunden
an die Nation
an Jacky
oder doch nur die drallen Titten
dieser Blondine
die dir ein Ständchen
zum Geburtstag sang.

Auch die ist weg
in einer Woge aus Kotze
und Tabletten
und Einsamkeit.

Der Traum ist aus
in fernen Ländern sterben Menschen
und auch du
konntest dich nicht
gegen die Waffenlobby stellen
ihr den Reibach versauen.

Hier in Texas
regeln wir die Dinge
auf unsere Weise.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen