Dienstag, 24. Juni 2014

Hier trennt sich die Spreu vom Weizen


Nüchtern will ich sein, Farben will ich sehen! Die Worte vom Sohn des Schneekönigs klingelten mir noch in den Ohren, als ich mich aufs Fahrrad schwang. Grün, grün, grün sind alle meine Tage. Überall sprießt es, und selbst den Dichter zieht es in die Natur. Viel zu lange saß ich blass vor meinem Monitor, nur dem Kunstlicht ausgesetzt.
 
Ich sprach davon, dass ich wieder mehr vom Leben haben will. Die Früchte meiner Arbeit auch geniessen, anstatt nur zu buckeln. Zeit, wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen