Montag, 20. Oktober 2014

Schnellkochtopf

https://www.flickr.com/photos/ohallmann/7243816436
Nach einem Jahr gemeinsamen Haushaltes entdeckte ich, dass wir einen Schnellkochtopf besitzen. Irgendwann einmal auf dem Vorratsschrank im Esszimmer abgestellt. Heute habe ich das Ding zum ersten Mal ausprobiert, und bin begeistert!

Ich liebe Eintöpfe, wie sie die Oma zuzubereiten wusste. Ein Stück Heimat, ein Stück Kindheit. Und mit diesem Topf geht es in der Hälfte der Zeit, und mit weitaus weniger Energie.

Ein Dampfkochtop ist ein geschlossenes System. Aufheizen bis der Stift hochfährt, dann auf kleiner Flamme köcheln. Wer Fleisch butterzart will, der sollte den Topf nach einer halben Stunde in die Spüle stellen, und kaltes Wasser darüber laufen lassen, bis Dampf austritt und der Deckel locker sitzt. Öffnen, Gemüse rein, nochmal ne halbe Stunde. Also je nach Sorte 30-60 Minuten fürs Fleisch, und nochmal dreißig Minuten fürs Gemüse.

Ich habe Bohnen, Kürbis, Tomaten und Zwiebeln zu Rindfleisch kombiniert. Nicht einmal Suppengemüse, nur Salz und Pfeffer. Kürbis und Tomaten geben ausreichend Suppenfond. Wichtig: es kocht weniger ein!!! Also weniger Wasser als üblich verwenden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen