Dienstag, 2. Dezember 2014

Gegen die inneren Dämonen kämpfen


...oder sich mit ihnen aussöhnen? Gute Frage. Blöde nur, wenn man keine Wahl hat. Die Stimmen raten mir zu unaussprechlichen Dingen. Oh, könnte ich mich noch schämen!

Ich kämpfe um meine Marktnische, allein im Moor. Nur mit einem Schwert bewaffnet versuche ich die Ungläubigen zu erschlagen. 2014 war ein anstrengendes Jahr. Mit 5 Neuveröffentlichungen und einem Sammelband ein neuer Rekord. Die Leichenschänderreihe ist im Kasten, und ich schlage drei Kreuze. Die skurrilen Killerfotzen waren ein Vorgeschmack dafür, wohin die Richtung in nächster Zeit geht.

Neue Grenzen will ich ausloten. über den Grenzstein bin ich schon hinaus, nun gibt es kein halten mehr. Frage einen Schriftsteller, wie er sich am Scheideweg entscheidet. Er entscheidet sich für die Scheide. Erotikromane will ich schreiben. Mit deutlichen Sexszenen, damit es des männlichen Lesern gefällt. Und mit einer tragenden Handlung, damit es die weiblichen Leser anspricht. Erotik ist mehr als eine Aneinanderreihung von Rammeleien.

Ansonsten bin ich nicht weit von Pornografie entfernt. Ich kann sie schon am Horizont sehen, fleischfarben geht die Sonne auf!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen