Sonntag, 31. Mai 2015

Kinski und der Kannibale

https://www.flickr.com/photos/irinaslutsky/2302077132/
Rau ist die Faser
und zart deine Haut
zwischen meinen Zähnen
bist du saftig
wie eine Pampelmuse.

Ich will dir
die Fotze heraus reißen
und sie in Rotwein tunken
ich will
Koks von deinen Nippeln lecken.

Ich werde dir
das Hirn rausvögeln
du kleine Schlampe
denn ich bin
Jesus Christus
der Erlöser
und du meine kleine Hure
Maria Magdalena.

Freitag, 29. Mai 2015

Maier

https://www.flickr.com/photos/sexyninjamonkey/6237493632/
...hat die dicksten Eier!

Mittwoch, 27. Mai 2015

Lumpenpack

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Protest_-_%22Hartz_4_macht_nackig%22.JPG
Fühlst du dich auch
so Jogginghose wie ich?

Dann rutsch rüber
und bring deine Zigarettenhaut
mit meiner Bierfahne zusammen
lass uns
noch ein Kind zeugen
mit schwarzen Zahnstummeln
und Ketchup in den Haaren
Vater Staat zahlt's ja
Mutter Muh
gibt ihren Segen dazu

nennen wir es Kevin
oder Jerome
oder Pascal

und wenn es alt genug ist
klaut es die Oma sein Bier.

Montag, 25. Mai 2015

Hacke sind die Märkte


...und hacke bin ick et och!

Ne Berlin du olle Hure, wat haste dir verändert. Selbst die Penner am Kuhdamm sind piekfein geworden. Morgens um halb Zehn treffen sie sich zum Brunch im Park. Also sie sind dann mit dem Bier fertig. Und trinken Schnaps aus erlesenen Plastikbechern. Schnieke-Pieke, wa?

Überall ist es so hipp. Bunte Kinderstühle aus Plastik vor einem original Kambodscha Street Food Store. Voll trendy. Dabei sehen sie wie Idioten aus auf viel zu kleinen Hockern.

Niemand fällt auf, egal wie bunt er rumläuft. Bis auf mein T-Shirt mit den Pimmeln der Welt. Das bringt selbst in der Hauptstadt japanische Kellnerinnen zum Erröten. Ich wurde kichernd darauf hingewiesen, dass japanische Pimmel gar nicht so klein seien. Gut, aber was machen sie sonst mit diesen pinzettenartigen Stäbchen? Als die Nudel aus der Suppe zu puhlen?

Irgendwie gefällt es mir nicht. Ich vermisse das Schäbige. den Dreck der Arbeiterklasse und betrunkener Poeten. Meine Urgroßmutter, die alte Tresenschlampe.

"Männeken, spendierste mir mal n Bier?" 

Ja, die wusste zu leben. Und auch zu feiern.

Samstag, 23. Mai 2015

Abends

https://www.flickr.com/photos/johnnieb/221304239/
...faulen die Fleißigen!

Donnerstag, 21. Mai 2015

Bukkake

https://www.flickr.com/photos/mimoza291/8062685065/
Lüg mich an
es braucht weniger Zeit
als dich
schönzusaufen.

Deine schmutzigen Laken
riechen
nach mir
nach den Männern
vor mir
riechen nach
Einsamkeit
ich möchte kein Teil
deines Lebens sein
nur eine Erinnerung
ein weiterer Fleck
auf deinem Kopfkissen
wenn ich weiter spritze
als dein
Bukkake()mund.

Putz dir die Zähne
ich klebe d]a]z]w]i]s]c]h]e]n.

Dienstag, 19. Mai 2015

Sonntag, 17. Mai 2015

Mutter Huhn legt ein Ei


Was für ein dicker Brummer. Da fällt mir doch glatt der Schnabel ab. Und den Zuschauern dieser Darbietung das Brötchen aus der Hand. Es ist Frühjahr, und der Park gehört mir. Ungeniert lege ich meine Eier in aller Öffentlichkeit. Und ich kann euch versichern, sie sind extradick und haarig...

Picken, picken, picken. Als ob ich den ganzen Tag nichts Besseres zu tun hätte. Dann lieber die andere Beschäftigung, die mit "F" anfängt.

Ich brüte an einem widerlichen Buch, was den Kannibalen und den Leichenschänder noch übertrifft. Es geht um Kinder, abscheuliche Morde und religiösen Wahnsinn. Es ist zu 100% aus sexfreiem Anbau, und enthält erntefrische Gewalt. Macht euch auf hartgekochte Eier gefasst!

Freitag, 15. Mai 2015

Mittwoch, 13. Mai 2015

Montag, 11. Mai 2015

Oberflächenveredelung

https://www.flickr.com/photos/antonjohn/4383906842/
Meine Jeans
sind durch viele Hände gegangen
rauh und verätzt
durch Chemikalien
die modische Effekte erzeugen.

In der Wäscherei
husten die Staublungen
unter der Sandbestrahlung

in den Flüssen
schwimmt kein Fisch
blauschwarz
treiben Schaumblasen.

Aber ich sehe so gut aus
für eine Saison
dann landet der Fetzen
wieder im Altkleidersack.

Ich veredle
meine Oberfläche
ich bin nicht mehr wert
als mein Etikett.

Samstag, 9. Mai 2015

Donnerstag, 7. Mai 2015

This is not america


Shalalalala!

Nein, dies ist das scharfzahnige Grinsen des Kapitalismus. Ein Gott der seine Kinder frisst. Macht keinen Rast und keinen Halt, bevor ihm der Wanst platzt. Wir Deutschen waren ein Volk von Dichtern und Denkern. Onkel Sam sei Dank, sind wir ein Volk von Richtern und Henkern geworden. Weil wir die vergiftete Ideologie eines siechen Systems mit vollen Löffeln gefressen haben.

Wir mischen uns in der halben Welt ein. Deutsche Soldaten stehen in mehr Ländern als unter dem Hakenkreuz. Hitler wäre stolz gewesen. Verteidigen sie etwa den Frieden? Nein, Handelsrouten für Waren und Dienstleistungen. Dumm nur, dass auf diesen Routen nun die Flüchtlinge kommen. Undankbar, die Konsumverweigerung mit Bomben goutiert bekommen zu haben.

Höher schneller weiter! Mehr Kapitalismus wagen! Es ist des Menschen eigne Schuld, wenn er in seine Blue Jeans pullt.

Dienstag, 5. Mai 2015

Großmutter

https://www.flickr.com/photos/barit/6272807547/
 ...was hast du nur für eine Körbchengröße?

Sonntag, 3. Mai 2015

Möbelhaus

https://www.flickr.com/photos/vox_efx/371368844/
Durchs Möbelhaus zu schlendern
wie ein frischverliebtes Paar
das mehr Träume hat
als Erfahrung.

Zwischen den Kleiderschränken
flüstere ich dir
zärtliche Worte ins Ohr.

In der Teppichabteilung
wälzen wir uns
wie brünstige Hunde
bis ein Verkäufer
den Abteilungsleiter holt.

Am Ende freuen wir uns
über ein paar dämliche Geschirrtücher
nicht mehr frischverliebt
sondern
durch die Jahre verbunden.

Freitag, 1. Mai 2015

Richtgeschwindigkeit

https://www.flickr.com/photos/baumderjustiz/4797771263/
 ...130 Köpfe pro Stunde!