Donnerstag, 30. Juli 2015

Dienstag, 28. Juli 2015

KROME DA CITY

Manch einer lässt seine Welt verchromen, in der freundlichen Werkstatt um die Ecke. Der Nächste lässt seine Lunte versilbern, weil sie ihm lieb und teuer ist auf der Welt. Schrifsteller versuchen herauszufinden, woraus die Welt beschaffen ist.

Ist das der Stoff, aus dem die Träume sind? Ja, mit der Lizenz zum wachschreien. Christoffer ist zurück von den Toten. Nicht einmal die Kugeln der Polizei konnte ihn lange genug unter der Erde halten.

Auch seinen einstigen Psychiater Dr. Sommerberg treffen wir wieder. Wird er die grausame Bestie endlich dingfest machen?

Sonntag, 26. Juli 2015

Der Sturm ist aus

Aus "Sturm im Wasserglas" wird "Racheblitz". Weil es ein Horrorbuch ist. Und der alte Titel lahm klang. Nichts, wo man Spannung und Finsternis erwarten würde. Das Cover hatte ich nach persönlichen Aspekten ausgesucht, was mir so zu dem Thema gefiel. Aber mal ehrlich: So würde ich es selbst nicht kaufen wollen.

Alte Version
Also habe ich mich auf den verrückten Forscher in der Story konzentriert. Die Optik kennt man aus Thrillern und Horrorfilmen. So ist es in sich stimmig!


Kaufen? Als Ebook und Taschenbuch bei Amazon. Und natürlich auch für Tolino.

Freitag, 24. Juli 2015

Bratwurst

https://www.flickr.com/photos/barockschloss/5592082627/
...oder Risiken beim FKK!

Mittwoch, 22. Juli 2015

Fickschinken

Der Köder muss dem Fisch schmecken, und nicht dem Angler. Ich darf mich nicht an zu vergeistigten Covern überheben. Was sucht der Kunde, was erwartet er? Genretypisch sollte es sein. Und ganz bestimmt nicht so:

Könnte grad bei dtv stehen, oder? Und nun das Neue. Einhandliteratur sollte mindestens zwei Brüste haben. Ich schreibe Trashkultur, und nicht Adorno. So meine Lieben: Jetzt packt ihr mal schön die Titten raus, und öffnetet das Buch auf Seite 1.


Als Ebook oder Taschenbuch bei Amazon. Und selbstverständlich auch für Tolino.

Montag, 20. Juli 2015

Der Jüngling mit dem pappenen Haar


Aus der Biotonne schreit die Maid, sie ist es leid! Endlich soll sie an die Straße heraus, ihr Spundloch zieht schon Fliegen an. Nun muss ich den König gar selbst fragen, welche Tochter er dem Drachen vermählen wolle. Damit ich ihr den Kopf abschlagen kann.

Nibelungen, nie gewagt, unverzagt aus dem Topf gesprungen. Reib meine Tonne, und ich erfülle dir drei Wünsche. Aber nur, wenn sie biologisch abbaubar sind.

Die Warzenfrau sprach von einem Jüngling mit pappenen Haar, der den Germanen zur Mülltrennung verhilft. Bei meiner Tonne, sprach sie da von mir?

Samstag, 18. Juli 2015

Donnerstag, 16. Juli 2015

Der erste Abend

https://www.flickr.com/photos/gi/176607587/
Ich stelle mir vor
ich hätte dich
abgeschleppt
und du wärst mir fremd
deine Haut
noch unerforscht
nie beleckt
nie gestreichelt

und wir küssen uns wild
mit Zunge
ich lotse dich
durch die Stromschnellen der Stadt
bunte Neonlichter vor Augen
und landen
in meinem zerwühlten Bett
ich finde dich
neu und unberührt

morgen früh
würde ich Kaffee machen
und die Zeit
bis du freiwillig verschwindest
mit Smalltalk füllen

doch du bleibst
und streichelst meine hohe Stirn
in der einst Haare waren
als wir uns
gefunden haben.

Dienstag, 14. Juli 2015

Sonntag, 12. Juli 2015

Heiliger Klabautermann


Neulich in der Piratenbar neue Anmachsprüche geübt: "Ich hau dir meinen Enterhaken ins Fleisch" und "Die Schlacht hat begonnen, meine Lunte brennt!" Unverständnis und Ohrfeigen geerntet. Daran muss ich noch üben.

Begrabt meine Golddublonen an der lichten Ecke des Tresens unnd schenkt mir nach. Noch ne Buddel voll Rum, und ich halte mich für den Weihnachtsmann. Ho, Ho! Der Klabautermann flüstert mir etwas ins Ohr. Im Unterdeck wird gemeutert! Na warte, dann stricke ich eben mein Seemannsgarn. Zwei links, zwei rechts, und einen über die Planke hüpfen lassen. Erst gemeutert, dann geläutert. Salzwasser sollen sie saufen, die elendigen Verräter!

Freitag, 10. Juli 2015

Wir hatten ja nichts

https://www.flickr.com/photos/thevlue/4838444435/
Ich freute mich
auf die Fernsehzeitung
einen schnellen Pamp
aus dem Fixbeutel
Erlösung im Rauschen der Kanäle
und einem Feierabendbier
oder auch zwei.

Samstags ging ich aus
um meinen Kaffee
einmal nicht
alleine trinken zu müssen
wer Mittagessen erwartete
wurde des Imbiss verwiesen
oder bekam
einen aktuellen Zugfahrplan ausgehändigt
man will ja auch
allein sein
ein paar Zeilen in die Tastatur hauen
und mit dem Besen
die Schamhaare aufkehren.

Ich wusste nicht
dass ich auf dich wartete
und als ich dich fand
war es zu spät.

Wir begruben die Reste
meines alten Lebens
in Umzugskisten
und schlugen ein neues Kapitel auf.

Mittwoch, 8. Juli 2015

Wo die Liebe hinfällt

https://www.flickr.com/photos/evoflash/16612099676/
 ...beim einen ins Bett,
beim anderen in die Geldbörse.

Montag, 6. Juli 2015

Blutkreislauf

https://www.flickr.com/photos/thepeachpeddler/6866808204/
Geister wabern
unter meiner Haut
wie fremde Tiere
und doch sind sie
mir weniger fremd
als mir lieb wäre.

Die Münder gespannt
zum lautlosen Schrei
schwimmen sie
durch das rote Meer
teilen sich Blutbahnen
kreuzen ihre Flossen
und rauben mir die Nacht
wie den Tag.

Ich fiebere
vulkanische Glut
Asche regnet vom Himmel

sie warten nur
auf einen Moment der Schwäche
um durch die Haut zu stechen
Ameisen im ruhigen Hügel

sie werden mich
bei lebendigem Leibe auffressen.

Samstag, 4. Juli 2015

Puffmutter


All meine Pferdchen stehen im schwummrigen Licht der Laterne und schaffen für mich an. Der Serienmörder, der Kannibale, der Leichenschänder. Meine besten Huren arbeiten rund um die Uhr. Im Onlineshop sind sie für jedermann verfügbar.

Nun stellt sich die Frage, welche Schlampe mir in Zukunft das Geld in die Kasse spielen soll. Meine Bardamen kommen in die Jahre. Ich hörte, Serienmörder hätte eine jüngere Schwester namens Fortsetzung. Die könnte Anklang bei der notgeilen Kundschaft finden. Wage ich eine Fortsetzung? Auch der Leichenschänder drängt aus seiner faulen Kiste und hat noch nicht genug.

Es müsste eine perfekte Dreilochstute sein. Band vier, fünf und sechs. Ein bisschen schmutzig. Abgetrennte Glieder und prall tropfende Saftschlitze. Vorher beziehe ich meine Laken nicht.

Donnerstag, 2. Juli 2015