Montag, 28. September 2015

Ein Rad sie zu flechten

https://www.flickr.com/photos/49657637@N02/17204363197/
Im Mittelalter
haben sie die Menschen
auf die Speichen gebunden
gerädert
viergeteilt
man warf ihnen vor
Hexer zu sein
Huren
Metzen des Teufels.

Wie mag es wohl sein
die Knochen gebrochen
die Seele wund
vom Beten
zu einem Gott
der einen nicht erhört?

Am Ende gibt es nichts
weder Läuterung
noch Erlösung
wir wissen nichts
wir lernen nichts
wir sterben ohne Würde und Stolz.

Jesus ist wortlos gegangen
sein Leib sinnlos geschändet
er hat uns nicht vergeben
keine Sünde
keine Einzige.

Der Schmerz ist real
die Zentrifugalkräfte
reißen mich auseinander
und immer noch
behaupte ich ein Mensch zu sein
zeige ich keine Träne
blute ich stumm
jedes weitere Wort
ist vergiftet.

Vater oh Vater
dein Königreich ist voller Dornen
liebst du wirklich
deinen geringsten Knecht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen