Donnerstag, 8. Dezember 2016

Signierstunde per Postversand


Bei Tagesanbruch signiert der Reich seine Schandtaten auf Wunsch, und tütet sie den treuen Fans ein. Danach geht es ab auf die Post. Wenn ich gewusst hätte, wie unkompliziert das ganze sein kann, hätte ich schon früher damit begonnen.

Auch ist es mal ein witziges Gefühl, analoge Fanbriefe auf echtem Papier zu bekommen, anstatt immer nur digital zu kommunizieren.

Auch ein persönliches Exemplar?
  1. Bestell dir das Taschenbuch bei Amazon
  2. Meine Adresse steht im Impressum
  3. Schick mir das Buch in einer wiederverwendbaren Luftpolstertasche mit beigefügtem Rückporto in Briefmarken
  4. Anfragen ohne Rückporto werden nicht bearbeitet
  5. Signierwünsche möglich
  6. Vergesst eure Adresse nicht
Ich bin ein Schmutzschreiber zum Anfassen. Nur an meinen Pimmel lasse ich niemand ran. Aber meine dreckigen Phantasien sind sowieso geiler, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen