Freitag, 3. März 2017

Ekelporno

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hairy_Armpits.jpg
Nach lustigen Diskussionen mit Fans, die mein letztes Buch (Ranzig, wir erinnern uns) doch erheblich verstörte (Ekel-Porno? Alter, was geht denn bei dir?!) bin ich in mich gegangen, und habe mir über den weiteren Weg Gedanken gemacht.

Ich überlege bereits seit Langem, mal wieder einen reinen Fickschinken mit Frischleisch aus 100%-Biofotzen in die Auslage zu stellen. Aber warum soll ich mich auf Pornografie begrenzen? Ist das nicht eine Einschränkung?

Splatter zu schreiben ist ein mögliches Genre. Warum musss ich die Grenzen klar trennen? Kann ich nicht Pornoelemente in Horrorgeschichten einarbeiten? Jaaaaaa! Widerlich und geil, das ist mein Seelenheil!

Splatter und Pornografie gehören zusammen, wie der Untergang und das Abendland.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen