Donnerstag, 18. Dezember 2014

Warum uns das Esszimmer verleidet ist

https://www.flickr.com/photos/eschipul/4012792927
Alleine zu speisen
an einer Tafel
die für Viele ausgelegt ist
ich kaue schneller
um zu fliehen
und in deinen Augen
sehe ich
diesselbe dumpfe Furcht.

Vor Gesichtern
die an dieser Tafel fehlen

Freunden die gingen
als der Standort schloss.

Fröhlich lachend
das sprühende Leben selbst
unser Neffe
der nach der Reisschale greift

TOT.

Seine Schwester
die Augen hinter einer
Sonnenbrille versteckt
so groß wie eine Blendscheibe
die Realität leugnend
wie Ophelia
die unter Wasser trieb
und nicht ahnte
dass sie ihrem Bruder
bald folgen würde.

Eine Tafel an der
die trauernden Verwandten speisten
sich Mut machten
und einander trösteten

während ich
taub
Worte in die Tastatur hämmerte.

Die Gespenster sitzen mit dabei
ich verberge mein Gesicht
in den Händen
ich habe keinen Hunger mehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen