Sonntag, 4. März 2018

Über das Wesen der Perversion

https://www.flickr.com/photos/stikone/5013187628/
In letzter Zeit fällt es vielen Fans schwer, meinen Gedanken zu folgen. Anscheinend stößt das lustige Schlachthaus der Grausamkeiten auf Verständnis. Solche Abartigkeiten kann und will man nachvollziehen.

Mich persönlich aber langweilt das lustige Schlachthaus. Ich suche nach neuen Perversionen. Rotze. Nasenficken. Wundfetisch. Fotzenkäse. Diese Sonderfomen der Erotik erschließen sich vielleicht nicht beim ersten Leseversuch. Aber wenn man sich darauf einlässt, entführen Sie dich in eine absonderliche Welt. Folge mir ins Kaninchenloch. Und ich gewähre dir einen Blick unter Alices ranzigen Schlüpfer. Splatter ist nicht statisch, auch dieses Genre kann sich weiterentwickeln.

Mal ehrlich, wo zieht ihr die Grenze? Abschlachten ist ok, das findet ihr noch sexy. Aber Rotze und Naseficken ist pervers? Wir diskutieren lange darüber, was normal ist. Lasst uns darüber sprechen, was pervers ist und noch sein kann.