Freitag, 18. März 2016

Ostern aus Sicht der Eier


Alle reden von Ostern, und niemand fragt, wie es den Eiern geht. Was wollt ihr? Ausgeblasen werden? Typisch Eier, eine andere Antwort war von diesen haarigen Ungetümen kaum zu erwarten.

Ich schüttle mir den Hasen und pfeife auf jedwede Tradition. Was ist denn Ostern schon anderes als ein Termin im Kalender? Was macht es anders als all die Tage, wo ich meine Texte in den Monitor haue? Ich stehe auf und frühstücke vor dem Manuskript. Ich gehe ins Bett und wache auf mit Ideen, die noch perverser sind als ihre Vorgänger. Wisst ihr wie ich sowas nenne? Nein? Ich nenne es mein Leben. Andere nennen es den natürlichen Lauf der Maschine.

Ich habe meine Jahreszeiten verloren. Dafür ziehe ich dem Hasen die Löffel lang.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen