Donnerstag, 12. Januar 2012

Raketenstart


Die Rakete geht ab
und ich kann
nur noch Sternchen sehen
der Kinnhaken sitzt
halb bei Bewusstsein
während es
in den Himmel geht
mit dem Rücken
auf das kalte Blech geschnallt
halb bei Bewusstsein
& irre kichernd
seit dem Moment
wo ich
die Übersicht verlor
mit drei G
gepresst
wie Herbstblätter
in ein Poesiealbum.

Dinge
die sich entfernen
klein wie Punkte.

Dinge
die näher kommen
mit schwindendem Sauerstoff
schön so schön
wenn alles schwarz wird
blühen die Sterne.

Mein Gott
es sind Rosen
rot und
meine Augen platzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen