Sonntag, 17. Mai 2015

Mutter Huhn legt ein Ei


Was für ein dicker Brummer. Da fällt mir doch glatt der Schnabel ab. Und den Zuschauern dieser Darbietung das Brötchen aus der Hand. Es ist Frühjahr, und der Park gehört mir. Ungeniert lege ich meine Eier in aller Öffentlichkeit. Und ich kann euch versichern, sie sind extradick und haarig...

Picken, picken, picken. Als ob ich den ganzen Tag nichts Besseres zu tun hätte. Dann lieber die andere Beschäftigung, die mit "F" anfängt.

Ich brüte an einem widerlichen Buch, was den Kannibalen und den Leichenschänder noch übertrifft. Es geht um Kinder, abscheuliche Morde und religiösen Wahnsinn. Es ist zu 100% aus sexfreiem Anbau, und enthält erntefrische Gewalt. Macht euch auf hartgekochte Eier gefasst!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen