Freitag, 13. April 2012

Patronenhülsen


Und da liege ich
auf der Motorhaube meines Wagens
wie ein Relikt aus fernen Tagen
meine Revolver leergeschossen
hohle Patronen
zu meinen Radkappen
die Sterne drehen sich
wie die Farbkleckse eines Malers
auf der Palette
wieder eine Nacht
die ich draußen
an der Schutthalde
verbringen werde
weil ich zu betrunken bin
um mich nach Hause zu trauen
nicht einmal mehr
über Feldwege
die kein lebender Mensch kontrolliert.

In meinem Kopf
laufen traurige Liebeslieder
von Menschen
denen ich meine Lügen glaubhaft machte
manipuliere nie einen Manipulator
die erste Lektion
auf dem Clipboard
wie sehr ich es hasse
wenn das lausige Pack
mich zu kennen glaubt
und selbst dann noch klüger sein will
wenn ich bereits
meine Haken schlage.

Wenn du glaubst
mich mit meinen Waffen schlagen zu können
dann vergiss nie
dass es meine Waffen sind
und ich sie besser kenne
als du.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen