Sonntag, 9. September 2012

Spaziergang


Nichts friedvoller
als ein Spaziergang am Sonntagmorgen
wenn die Lache
im Rinnstein trocknet
und die ersten Sonnenstrahlen
tausende Prismen
in die Glasscherben zaubern.

Es ist wieder gesoffen worden
und gevögelt in der Stadt
für jeden der es nicht tat
zünde ich eine Kerze
nur unzureichend
deckt der frühe Dunst
ihre Hinterlassenschaften zu.

Es ist der Tanz
auf dem heißen Vulkan
nobel geht die Welt zugrunde
nach einem Katzenschlaf
gehen sie wieder
zum Fressen über
als kenne ihr Körper
keine anderen Funktionen.

Pfeifend strolche ich
durch die Gassen
mit mir selbst im Reinen
wenn ich zuhause bin
ist der Kaffee durchgelaufen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen