Mittwoch, 30. Mai 2012

Verballert


Am Firmament noch
die glühenden Senglöcher von Zigaretten
liegt die Welt in Schatten
die von einer Laterne
bis zur nächsten reicht.

Das Messing des Kirchturms
schlägt nun
zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten
-verkauft!

So trage ich also
meine alkoholschwangere Seele
durch die Gassen
und irgendein Glatzkopf
der aus der lokalen
Schwulenkaschemme kommt
ruft mir irgendetwas mit
"Ficken?" hinterher
und ich täusche zum Schutz
ein stärkeres Torkeln vor.

Ist es meine Schuld
wenn er nichts fand
auf dem Fleischbasar?

Die Nacht ist einsam
und wird es bleiben.

Ein Credo
welches ich den Menschen
seit Jahren predige
aber wer hört schon auf mich?

Kann man denn
in dieser verballerten Stadt
nicht einfach
friedlich nach Hause wanken?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen